OP – AIR projektiert und baut
Raumlufttechnik – “ready for use”!

Whiteroom

Von der ersten Idee bis zur ersten OP

Als Spezialist Ihrer Fachrichtung verlangt man von Ihnen 100% Leistung. Um diese zu erbringen, benötigen Sie klimatechnische Bedingungen die eine fachgerechte Arbeitsweise ermöglichen. Ihre raumlufttechnische Anlage ist wirtschaftlich, zweckmäßig, modern und den behördlichen Auflagen entsprechend geplant.

Wir möchten dass Sie Ihre Ziele auf kürzestem Weg erreichen. Als Spezialisten für Reinraum – Klimatechnik bringen wir Ihr Projekt vom ersten Moment auf Kurs – Erfolgskurs. OP-AIR unterstützt sie bundesweit, sowie in den benachbarten europäischen Ländern, bei der Untersuchung der bauseitigen, technischen Infrastruktur. Hierbei arbeiten unsere Techniker und Ingenieure mit dem Architekten vor Ort Hand in Hand.

Genauso wenig wie ein Ei dem anderen gleicht, so sind auch die regionalen Anforderungen bei der Errichtung und Konzessionierung eines ambulanten OPs verschieden.

Wir geben Ihnen Planungssicherheit. Am Ende der Genehmigungsplanung, welche die OP–AIR für Sie in die Hand nimmt, leuchtet grünes Licht von Seiten der genehmigenden Behörden. Die Kosten für die technische Ausstattung stehen fest.

Whiteroom Vent
Whiteroom OP

Die vollwertige Insellösung (auch für kleine Inseln)

Mit der OP–AIR Klimatechnik wird das Büro zum OP, der Kopierraum zur Sterilisationseinheit und aus dem ehemaligen „Eingriffsraum“ entsteht ein vollwertiger „1a-OP“ mit TAV (Turbulenzarme Verdrängungsströmung) Decke.

Geringe Raumhöhen und fehlende Technikbereiche bringen oftmals vielversprechende Bauvorhaben zum scheitern. Dank der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Hepa Jet Systems eröffnen sich neue Dimensionen für eine RKI (Robert-Koch-Institut) – konforme Raumklimatisierung gemäß „Raumklasse 1b“ mit turbulenter Mischluftströmung.

Einsatzbeispiele

— Eingriffsraum
— Instrumenten­aufbereitung
— Intensivpflege
— Kathederlabor
— In-vitro-Fertilisation
MKG
— Endoskopie

— Labor
— Lebensmittel­industrie
— Pharmazie
— plastische Chirurgie
— Dermatologie
— Radiologie

Stärken, die sich ideal ergänzen

Der OP–AIR Hepa Jet kombiniert die Vorteile eines platzsparenden Raumklimagerätes mit dem Nutzen einer Lüftungsanlage, wie sie in den Technikzentralen der Kliniken und Operationszentren zu finden sind. Trotz dieser Gleichwertigkeit ist der wirtschaftliche Aufwand für eine Hepa Jet Anlage deutlich geringer. Dies wird durch die Verwendung bewährter, in großer Stückzahl hergestellter Komponenten möglich. Dank innovativer Details, wie zum Beispiel der präzisen und kompakten Anlagensteuerung, oder einer hochwertigen Verarbeitung Made in Germany gibt es mit dem Hepa Jet keine Überraschungen.

Der Hepa Jet wurde vom TÜV Rheinland geprüft und
erfüllt die Anforderungen der DIN 1946-4 und der VDI 6022.