Unsere Sonderleistungen im Überblick

Mit einem harmonischen sowie effizienten „Miteinander“ sorgen wir für ein erfolgreiches Bauvorhaben! Wir begleiten Sie Schritt für Schritt und stehen Ihnen auch nach Abschluss des Bauvorhabens mit Rat und Tat zur Seite!

Grundlagenermittlung zur Basisdefinition

Das planerische Vorgehen bei der Integration von raumlufttechnischen Anlagen mit hohen Hygieneanforderungen – ob im Bestand oder im Neubau – ist in hohem Maße vom geplanten Eingriffspektrum bzw. der Raumnutzung abhängig. Neben diesen bekannten Größen wird die technische Durchführbarkeit eines Vorhabens von den baulichen, den lokalen und behördlichen Mindestanforderungen bestimmt. Eine solche Beurteilung sollte in einem sehr frühen Stadium getroffen werden, da von dieser die Planungssicherheit maßgeblich abhängt. Meist können nach der Betrachtung des Grundrisses bereits verbindliche Aussagen zur generellen Machbarkeit getroffen werden. Diese grundlegende Leistung übernehmen wir in der Regel als Serviceleistung.

Genehmigungsplanung verhindert Hürden

Mit der ausdrücklichen Genehmigung des Kunden und unter Wahrung höchster Diskretion erstellen wir auf der Grundlage des zur Verfügung gestellten Raumangebotes eine Genehmigungsplanung für die Reinraum- und Klimatechnik. Diese stellen wir in enger Abstimmung mit dem Kunden der genehmigenden Behörde oder dem Hygieneinstitut vor. Natürlich sind wir auch gerne bei der Raumplanung behilflich und helfen dabei Medizintechnik systematisch in das Gesamtkonzept zu integrieren. Mit dem Abschluss dieser Leistung kann eine exakte, unabhängige Kostenprognose vorgenommen werden.

Ausführungsplanung vermeidet Verzögerungen

Auf der Grundlage des genehmigten Raum- und Klimakonzeptes, bedarf es einer eindeutigen Planungsunterlage. Nur so können vergleichbare Angebote eingeholt und definierte Aufträge erteilt werden. OP-AIR plant mit modernster TGA-Software TACOS-Rukon. Somit werden nicht nur exakte Massenermittlungen erzielt, sondern auch Simulationen aller denkbaren Betriebszustände im Vorfeld ermöglicht. Diese Planungsleistung erbringen wir gegen ortsübliches Planungshonorar. Bei Installation von OP-AIR-Technik, wird dieser Planungsaufwand teilweise wieder gut geschrieben.

Unterstützung bei der Inbetriebnahme

Unsere technisch und hygienisch exzellent geschulten Mitarbeiter sind bei Bedarf unterstützend bei Inbetriebnahmen tätig. Grundvoraussetzung ist eine betriebsbereite Anlage und die Abstellung eines Technikers vom Auftraggeber.

Projektsteuerung für einen reibungslosen Ablauf

Ein erfolgreiches Bauvorhaben zeichnet sich immer durch ein harmonisches und effizientes „Miteinander“ der am Bau beteiligten Fachleute aus. Deshalb beginnt die Projektsteuerung bereits mit den ersten Vergabegesprächen aller beteiligten Gewerke. OP-AIR sorgt auf Kundenwunsch für eine rechtzeitige Schnitt- und Übergabeklärung, ohne Lücken und Überlappungen – bis zur erfolgreichen Abnahme der Einrichtung bzw. der Raumqualifizierung. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

Nachbetreuung für die kontinuierliche Sicherheit

Wartung, Reinigung und Desinfektion sind wichtige Schlagworte zur dauerhaften Sicherstellung hoher  Luftqualität. Unser Werkskundendienst ist hoch qualifiziert und im Umgang mit unseren Geräten bis ins letzte Detail geschult. So können Sie auch in Zukunft unter höchster Keimarmut arbeiten.

Partikelmessungen zur Kontrolle der Hygiene

Zur Kontrolle der Luftqualität und/oder etwaigen Verdachtsmomenten in Bezug auf hygienische Defizite können wir Ihre RLT-Anlage mit modernster Technologie prüfen und anhand der mikrobiologischen Auswertung  Empfehlungen aussprechen.

Altanlagensanierung für mehr Energieeffizienz

Um die Energieeffizienz zu steigern und eine hygienische Nutzung der Klimaanlagen sicherzustellen, empfehlen wir eine regelmäßige Sanierung Ihrer Altanlagen. Durch eine professionelle Sanierung lassen sich die Betriebskosten um 40 Prozent senken und hygienische Probleme können ausgeschlossen werden.

Individuelle Klimalösungen nach Maß

Kundenspezifische Klimalösungen für nahezu alle räumlichen Bediengungen! Oftmals können die strengen, hygienischen Anforderungen der einschlägigen Normen, wie die DIN1946-4, VDI 6022, die Empfehlungen des RKI oder der spezifischen Fachausschüsse nicht, oder nur unzureichend, im vorkalkulierten Kostenrahmen umgesetzt werden. Dies gilt besonders dann, wenn die räumlichen Bedingungen wie Deckenhöhen, angrenzende Bebauungen oder spezielle technische Anforderung den Einsatz standardisierter Lüftungs- und Klimakomponenten nicht zulassen, oder schlicht und ergreifend der Platz zur Errichtung einer Lüftungszentrale nicht vorhanden ist. Vielfach steht auch der Entscheidung für die Anschaffung einer „herkömmlichen” Lüftungsanlage, die unvermeidbare, lange Betriebsunterbrechung und der damit verbundene Staubanfall entgegen. Auch in diesen Fällen können sonderangefertigte Raumklimageräte, in enger Rücksprache mit den genehmigenden Behörden, überraschend kostengünstig zum gewünschten Ziel führen. Wir möchten für Sie das Bindeglied zwischen Ihren Wünschen und Erfordernissen auf der einen Seite, sowie den genehmigungsrelevanten Instanzen auf der anderen Seite sein, um eine reibungslose Umsetzung Ihres Projektes sicherzustellen. Von der Machbarkeitsprüfung, über die Erstellung der fachhygienischen Stellungnahme bis hin zur technischen und hygienischen Abnahme bieten wir Ihnen alles aus einer Hand – zum Festpreis.